Sabine Rudolph Malerei und Zeichnungen
 Sabine RudolphMalerei und Zeichnungen

 

 

Video zur Einzelausstellung 2016 in der Galerie Sandpeck Wien, von CT Productions (Claudia Servaty und Timothée Raveneau)

Zur Person:

Sabine Rudolph lebt und arbeitet in Kronberg bei Frankfurt am Main. Ihre künstlerische Ausbildung absolvierte sie an der Neuen Kunstschule in Zürich (1994-1997); an der Wiesbadener Freien Kunstschule (2006-2008) mit Schwerpunkten in Komposition, Farbenlehre, Synthetischem Zeichnen, Technik der Malerei, u. a. Studium der Technik alter Meister; an der Städelschule in Frankfurt am Main bei Stephan Melzl (Aktzeichnen, zuletzt im Sommer 2009).

 

Technik und Arbeitsweise:

Die Untermalung fertigt sie in Eitempera, die sie sich selbst aus Pigmenten und Ei herstellt nach dem Vorbild der Alten Meister. Darauf folgt Ölfarbe in Schichten angelegt. Sie arbeitet mit keinerlei Malmitteln. 

Menschen stehen bei Sabine Rudolph immer im Mittelpunkt. Dabei befasste sie sich auch mit historischen Themen, wie das Leben und Wirken von Mitgliedern der Weissen Rose, eine Widerstandsbewegung im Dritten Reich. Hierbei versuchte sie anhand der wenigen erhaltenen Fotos und mithilfe von textlichen Überlieferungen die Gesichter zu rekonstruieren. Sie gab den Überlieferungen ein Gesicht und ließ sie für die Zeit des Betrachtens lebendig werden.

Sie arbeitet mit jungen Schauspielern und Schauspielerinnen zusammen. Anhand von umfassenden Fotostudien, die sie selbst in ihrem Atelier aufnimmt, komponiert sie mimische Darstellungen. Sie hat dafür einen Aufgabenkatalog entwickelt, aus dem heraus die Schauspieler Szenenmomente spielen. Sie verfremdet die Fotos im Photoshop. Diese Abstraktionen benutzt sie als Vorlagen für die Vorzeichnungen. Sie nimmt dann nach und nach die Abstraktion soweit wieder zurück, wie sie es zulassen möchte. Somit orientiert sie sich zwar an dem originalen Foto, experimentiert aber mit Verfremdung, Erkennbarkeit, Ähnlichkeit, Abstraktion. Sie beschäftigt die Fragen, wie weit können malerische Mittel eingesetzt werden, um bestimmte Ausdrucksmöglichkeiten zu verstärken, hineinzuarbeiten, neu zu interpretieren. Dasselbe Gesicht, dieselbe gestische Haltung kann durch Einsetzen von Farben, gezieltes Weglassen und gestalterische Komposition eine neue Wirkung erzielen, ohne die Erkennbarkeit des Modells zu verlieren.

Bei ihren neuesten Werken verwendet sie ausschließlich schwarze Untergründe. Die großformatigen Zeichnungen führt Sabine Rudolph mit einem Pinsel und fein gemahlener Pastellfarbe aus auf schwarzem Karton. In ihrer Malerei verwendet sie weiße Ölfarbe auf schwarzen Leinwänden. Grundlage bei beiden Techniken sind von ihr selbst angefertigte Fotovorlagen, die sie im Photoshop in die gewünschte Tiefe verändert, aus dem heraus Licht und Schatten sich klar abzeichnen.

Bei allen Techniken ist die Nähe zur Fotografie immer bemerkbar. Dabei übernimmt sie die Eigenschaften der Fotografie und setzt diese malerisch und zeichnerisch um. Es bleiben Fotografien, die mit anderen Mitteln hergestellt wurden.
Ausstellungsbeteiligungen/Ausstellungen/Messen:
2007 - Weihnachtsausstellung der Künstler des Kronberger Kulturkreises
2008 - Mitarbeit an der Ausstellung Malerei und Erkenntnis an der Wiesbadener freien Kunstschule
2008 - Weihnachtsausstellung der Künstler des Kronberger Kulturkreises
2008 bis 2010 Präsentation bei Filu, Archiv der Zeichner und Fotografen, im digitalen Archiv sowie u. a. auf der Frankfurter Buchmesse, Leipziger Buchmesse und der Kinderbuchmesse in Bologna
2009 - Kunst-Event "Längstes politisches Gemälde der Welt" in Wiesbaden am 27./28. Juni
2009 - Weihnachtsausstellung des Kronberger Kulturkreises
2010 - 08. bis 14. August: Einzelausstellung:" Dialog Figur und Raum" in der Galerie R2 in Wien
10. bis 26. September: Gemeinsame Ausstellung zum Thema Armut im Geisenheimer Kunstschaufenster
22.10. bis 03.11.: Einzelausstellung "In Zeit und Raum", Galerie am Schloss, Bolongarostraße 179, in Frankfurt am Main
28.11. bis 12.12.: Gruppenausstellung im Kronberger Kulturkreis
2011
seit 9. Januar 2011 bei Saatchi Gallery, London
1. Juni bis 15. Juli 2011: Einzelausstellung "Allen Gewalten zum Trotz ... Die weiße Rose, Symbol für Widerstand" in der Bibliothek der Technischen Hochschule Wildau
29.10.2011, Vorstellung der Porträts zur "Weissen Rose" bei der Jahresversammlung vom Weisse Rose Institut in München
Zwei Exponate bei der 42. Weihnachtsausstellung des Kronberger Kultukreises
2012
26. April bis 1. Juni: Die Weisse Rose, Symbol für Widerstand im Dritten Reich - Porträts erzählen - in der Rathausgalerie, Lübbenau/Spreewald.
ab Juli bei artelista, Online-Galerie, Sitz in Barcelona
43. Weihnachtsausstellung des Kronberger Kulturkreises, Gemeinschaftsausstellung
2013
Porträtausstellungen zur "Weissen Rose":
6. Januar bis 20.Februar 2013: Katholische Hochschulgemeinde der Ludwig-Maximilians-Universität
in München, Leopoldstraße 11.
22. Februar bis 13. März 2013: DIE WEISSE ROSE, Berlin, Kulturcentrum am Wartburgplatz, Martin-Luther-Straße 77
15. März 2013, 18 Uhr bis 6. April 2013, 12 Uhr, Eltville am Rhein, Tourist-Information und Kulturamt, Rheingauer Straße 28
17. Mai 2013 bis 31. Juli 2013, Köthen, Türmergalerie der St. Jakobkirche, Hallesche Straße 15
30. August bis 15. November 2013: Das mimetische Spiel, Schauspieler in Porträts,
in Kunst im kontor, Feuerbachstraße 3, Frankfurt am Main
44. Weihnachtsausstellung des Kronberger Kulturkreises, eine Gemeinschaftsausstellung
2014
Gruppenausstellung: 8. bis 29. November 2014 im Marler Kunststern: "Provokation"
Weihnachtsausstellung des Kronberger Kulturkreises vom 30. November bis 14. Dezember 2014
2015
Einzelausstellung MIMOMA, Mimische Momente - Malerei, vom 8. Februar bis 29. März im Foyer des Parktheaters Bensheim, Promenadenstraße 25, 64625 Bensheim
12. Juni bis 5. Juli 2015: Gruppenausstellung, ein Bild in der Endrundenauswahl zum „Kunstpreis der Stadt Weilburg
2016

12. bis 18. Juni 2016, Einzelausstellung: "Lichtrisse" in der Galerie Sandpeck Wien 8

Diverse Arbeiten für den privaten bzw. Firmenbesitz im In- und Ausland. So Ankauf einer Werkgruppe durch eine Anwaltskanzlei in London 2014.

Atelier:

art-rudolph.de
Margarethenstr. 22a
61476Kronberg im Taunus

Kontakt

Meine Telefonnummer:

+49 0176 54261848

Meine E-Mail-Adresse:

sabine@art-rudolph.de

 

auch auf Facebook und Pinterest

Druckversion Druckversion | Sitemap
Meine Werke sind wie jedes Kunstwerk durch das Gesetz urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht ohne meine Zustimmung verwertet werden.